Rechtsgebiete

1. Arbeitsrecht

Unabhängig, ob Sie Arbeitnehmer oder Arbeitgeber sind, bieten wir Ihnen unsere kompetente und sachkundige Beratung sowie
außergerichtliche und gerichtliche Vertretung an bei

  • Gestaltung von Arbeitsverträgen, Änderungsverträgen und Ausbildungsverträgen,
  • Lohn und Gehaltsforderungen,
  • Vergütungsstreitigkeiten,
  • Kündigungen des Arbeitsvertrages oder Ausbildungsvertrages,
  • Gestaltung von Aufhebungsverträgen oder Abwicklungsverträgen,
  • Ansprüchen auf Urlaub oder Urlaubsabgeltung,
  • Abfindungsregelungen im Zusammenhang mit der Beendigung von Anstellungsverträgen,
  • kollektivrechtlichen Fragen, wie Betriebsrats oder Personalratstätigkeit


Die Vertretung im Arbeitsrecht schließt auch das öffentliche Dienstrecht ein.

2. Ehe- und Familienrecht

Dieses umfasst

  • außergerichtliche familienrechtliche Beratung (auch vorbeugend) sowie gerichtliche Vertretung,
  • Ehescheidungen streitig und einvernehmlich, darunter auch Scheidung online,
  • das Güterrecht mit Zugewinnauseinandersetzungen,
  • Hausratsauseinandersetzungen und Vermögensauseinandersetzungen,
  • Versorgungsausgleich
  • Kindesunterhalt,
  • Ehegattenunterhalt (Trennungsunterhalt und nachehelicher Unterhalt),
  • Sorgerecht/Umgangsrecht,
  • Verträge nichtehelicher Lebensgemeinschaften und deren Auseinandersetzung,
  • Aufhebung der Miteigentümergemeinschaft am Grundstück durch Teilungsversteigerung,
  • Kindschaftsrecht,
  • Vaterschaftsfeststellungen



In der schwierigen Phase der Trennung sowie auch im Hinblick auf die bevorstehende Scheidung werden die Eheleute mit völlig neuen Fragestellungen konfrontiert, auf die Sie sich rechtzeitig vorbereiten sollten.

Gleiches trifft auch für eingetragene Lebenspartnerschaften oder für eine nichteheliche Lebensgemeinschaft zu.
Dabei geht es um Fragen wie:

Welche Voraussetzungen sind für eine Scheidung oder Aufhebung einer Lebenspartnerschaft notwendig?
Welche Folgen hat eine Scheidung oder Aufhebung der Partnerschaft?
Was ist bei einer Trennung zu veranlassen?
Was ist im Hinblick auf die gemeinsamen Kinder zu regeln?
Wer hat Anspruch auf Unterhalt und was sind die Voraussetzungen dafür?
Was ist zur Regelung des Unterhalts notwendig?
Wie wird Hausrat auseinandergesetzt?
Was ist zur Auseinandersetzung des Vermögens oder der Schulden zu tun?
Was wird aus der gemeinsamen Immobilie oder der gemeinsamen Wohnung?
Welche Regelungen sind zu treffen im Hinblick auf die in der Ehe erworbenen Versorgungsanwartschaften?

Anwaltlicher Rat wird oft auch gesucht, wenn die Parteien bereits geschieden sind.

In dieser Phase kann es um Änderungen des Unterhalts gehen, Unterhalt bezogen auf die Kinder und auch auf den ehemaligen Partner.

Die Fragen des Ehe- und Familienrechts sind sehr komplex und stets durch die individuellen Besonderheiten des Einzelfalls gekennzeichnet.
Obwohl oftmals keine anwaltliche Vertretung im gerichtlichen Verfahren notwendig ist,(außer Unterhaltsverfahren und Ehescheidung) ist meist eine anwaltliche Beratung und Vertretung durch einen Fachanwalt unerlässlich, weil die Auswirkungen schwer zu überschauen und für den Einzelnen oft große Wirkungen haben.

Wir sind Ihnen auch behilflich, vorsorgend Eheverträge oder Verträge der nichtehelichen Lebensgemeinschaft oder eingetragenen Partnerschaften zu erstellen.

Unter 'Service' erhalten Sie die Möglichkeit, die Ehescheidung online zu beantragen.

Scheidungsanwälte Wagner & Papenfuß
Scheidungsanwälte G. Wagner, S. Papenfuß

Scheidung online - einfach und schnell ohne größeren Aufwand

  • Die Korrespondenz dazu kann mit dem Anwalt problemlos über Telefon, Fax oder eMail sowie auch brieflich erledigt werden. Sollten persönliche Gespräche für notwendig erachtet werden, sind diese ebenfalls möglich.
  • Sie können diesen Servie unabhängig von Ihrem Wohnort nutzen.
  • Es fallen für Sie bei einer Scheidung Gerichts- und Anwaltskosten an. Der zu Grunde liegende Gegenstandswert für die Kosten ergibt sich im Wesentlichen aus Ihren Einkünften und Ihrem Vermögen Mit dem Kostenrechner können Sie sich online einen Überlick verschaffen. Im RVG sind die Gebühren geregelt.
  • Das Scheidungsformular können Sie ausfüllen und uns mit den weiteren Anlagen, wie zum Beispiel Eheurkunde und Geburtsurkunde der Kinder übermitteln (per eMail oder Fax).

Für Sie zur Information:

Der Scheidungsantrag muss von einem Anwalt beim Familiengericht eingereicht werden. Der andere Partner hat die Möglichkeit, im Falle der Abweisung des Antrages einen eigenen Anwalt zu beauftragen oder selbt einen Scheidungsantrag zu stellen.

 

Formular für die Scheidung:

Sie erleichtern mit Ihren Angaben die Erstellung des Scheidungsantrages. Die Übersendung dieses Formulars ist unverbindlich und kostenlos. Wir behandeln Ihre Angaben vertraulich.

Bitte unterzeichnen Sie die Vollmacht und senden Sie diese unterschrieben mit Ihrem Namenszug an uns zurück. Mit Bestätigung des Auftrages durch uns kommt der Anwaltsauftrag zustande.